Aktuelles C-Junioren

C-Jugend: Drei Spiele zum Saisonende: drei Niederlagen...

   Zur auslaufenden Saison gab es drei Niederlagen für unsere C-Junioren: Am Sa., 02.06.2018 ging es „hoch zum Daspel“ zu unserem Nachbarn SVH 1945 Kassel. Dieses Spiel ging nach hartem Kampf 3:6 (1:3) leider verloren. Aber hier stimmte der Einsatz und das Zusammenspiel der Mannschaft - die hier als echte Einheit auftrat.
    Letzteres konnte man in den letzten zwei Spielen nicht mehr behaupten: Am Mo., 04.06.2018 ging es zum zweiten Spiel innerhalb von drei Tagen nach Oberkaufungen zur JSG Kaufungen/Sandershausen. Ein inakzeptables 0:10 (0:3) war das Ergebnis, wobei ein (!) Spieler der Heimmannschaft allein mit sechs Treffern beitrug. Unser Abwehrspieler Maxi konnte zudem verletzungsbedingt nicht auflaufen.
    Das für Sa., 09.06.2018 angesetzte Nachholspiel fand nicht mehr statt, da der Kasseler SV wohl keine Mannschaft zusammen bekam.
    Das letzte Spiel war dann am Do., 14.06.2018 wieder gegen die TSG Wilhelmshöhe, diesmal auswärts an der Schulstr. Nachdem unser Abwehrspieler Mikael bereits in der 13. Minute nach Gelb-Rot zum Duschen gehen durfte (sehr harte Entscheidung!) und Pia und Julie aus Termingründen ausfielen, war gegen die starken Wilhelmshöher kaum etwas zu machen und so konnten wir frustriert mit 1:14 (0:6) wieder nach Hause fahren. Dennoch muss man zu diesem Spiel hervorheben, dass Julian in der Abwehr und Jannik im Sturm ihr Bestmöglichstes gegeben haben. Lars im Tor verhinderte so manches Mal eine womöglich noch höhere Niederlage.
   In allen Spielen machten sich die (noch) D-Jugendlichen (Nico, Gil, Firaz, Jonas) mit Einsatz, Spielwitz, Laufbereitschaft und Raumverständnis auf sich aufmerksam. Das lässt für die kommende Saison auf eine bessere Platzierung hoffen.

C-Junioren müssen sich der TSG Wilhelmshöhe mit 1:6 (1:1) geschlagen geben

Aufgestellt waren Lars, Julian, Easy, Mikael, Ammar, Leandro, Jannik, Julie, Pia, Mohammed R., Jonas, Gil und Gabriel. Anpfiff war am Di., 29.05. um 18:30 Uhr. Das Spiel begann eigentlich recht gut. 06 hatte 10 Minuten lag spielerisches Übergewicht, konnte es aber nicht in Tore ummünzen. Danach tastete sich Wilhelmshöhe immer weiter vor und wurde von Minute zu Minute stärker. In der 23. Minute flutschte ein flatternder Weitschuss durch die Hände von Lars, 0:1. Kurz vor der Pause (32.) gab es dann das 1:1 durch ein kurioses Eigentor der Wilhelmshöher. Letztlich fielen in der 1. Halbzeit beide Tore aufgrund individueller Torwartfehler.

In der zweiten Hälfte brachen wir dann fast ein, die Zuspiele waren sehr ungenau, wir verloren fast jeden Ball, auch die sogenannten „zweiten Bälle“ bekamen wir nicht unter Kontrolle. Das Fehlen von Maxi in der Abwehr machte sich nun auch bemerkbar, da wir körperlich auch wenig gegensetzen konnten. So fielen die Tore zum 1:2 (39.), 1:5 (68.) und 1:6 (70.) dadurch, dass die gegnerischen Stürmer jeweils ungehindert durch unsere Abwehrreihe „spazieren“ und einnetzen konnten. Das 1:3 (43.) kam durch einen leider toll heruntergespielten Konter zustande. Das 1:4 (45.) fiel nach einer schlecht verteidigten Ecke.

Gegen eine Mannschaft, bei der fast alle Spieler einen Kopf größer waren, ist es nie leicht. Die besten Spieler waren unsere (noch) D-Jugendlichen Gil und Jonas, die sich unheimlich bemühten. Pia und Julie fielen durch hervorragende Ballannahmen und -kontrolle auf. Schon kommenden Samstag geht es zum Tabellenführer…

C-Jugend verlor 1:7 (1:4) gegen TSV Heiligenrode

Am Sa., 21.04.2018 um 14:10 stand das Spiel beim TSV Heiligenrode auf dem Programm. Durch ein vorhergehendes Spiel war der Anpfiff aber erst um 14:45. Unsere Aufstellung: Lars (Tor), Julian, Mohammed A., Gabriel, Maxi, Ammar, Leandro, Jannik, Julie, Pia, Mohammed R., Mikael, Xhafer und Mohamed I. „Easy“.

Das Geschehen ist schnell erzählt: Ein Spieler des TSV erledigte unsere 06er fast im Alleingang: er war sechs Mal gegen uns erfolgreich. Jannik hielt mit seinem Anschlusstreffer zum 1:2 in der 15. Minute die Fahne des Spielvereins zwar noch hoch, allerdings war es das auch schon. An fünf Gegentoren waren wir sogar ein wenig selbst schuld. Alle Mannschaftsteile hatten bei sengender Hitze mitten im April keinen guten Tag.

Weiter geht es an Christi Himmelfahrt, 10.05. um 18:30 auf der Buchenaukampfbahn gegen den Kasseler SV.

C-Junioren: Wichtiger 3:1 (2:0)-Auswärtssieg beim Kasseler SV

Am Vatertag um 18:30 stieg das Spiel unserer Mädels & Jungs beim Kasseler SV auf der Buchenaukampfbahn. Dank der Schauer am frühen Nachmittag hatte es etwas abgekühlt, so dass angenehmes Spielwetter herrschte. Da der Kasseler SV zeitgleich eine Vatertagsparty veranstaltete, hatten wir somit automatisch ca. 60 Zuschauer – und gute Stimmung!

Aufgestellt waren: Lars (Tor), Julian, Mikael, Gabriel, Maxi, Ammar, Leandro, Jannik, Julie, Pia, Mohammed R., Marc, Mohammed A. und Xhafer.

Zu Beginn hatte der Kasseler SV mehr vom Spiel und es gab viel „Klein-Klein“ in der eigenen Hälfte. Unser erster Vorstoß in der 8. Minute war noch im Abseits gelandet. Nachdem in der 10. Minute Lars einen harten Fernschuss halten konnte, spielten wir drei Minuten später einen herrlichen Konter aus: „Mo“ R. legte uneigennützig auf Pia auf, die zum 0:1 verwandelte. Nach 25 Minuten hatte wieder Pia die große Chance, als sie versuchte mit einem Lupfer den gegnerischen Torwart zu überspielen. Doch leider fehlten zum Torerfolg nur wenige Zentimeter. 32. Minute: Gabriel gelang ein herrlicher direkter Freistoßtreffer ins obere rechte Eck aus 20 Metern. Sehenswert! Insgesamt bekamen wir in diesem Spiel oft die sogenannten „zweiten Bälle“: Das war der Verdienst einer geschlossenen Mannschaftsleistung, bei der diesmal der Gegner permanent beschäftigt und unter Druck gesetzt wurde. Halbzeit!

Nach der Pause waren in den ersten 5 Minuten kaum Torraumszenen zu verzeichnen. Plötzlich, in der 43. Minute, gab es einen zweifelhaften Elfmeter gegen uns: Nur noch 1:2. Es wurde spannend, weil nun auch der Kasseler SV ordentlich Druck machte. 5 Minuten später wurde Jannik im gegnerischen Strafraum schwer gefoult. Hier blieb der fällige Elfmeterpfiff aber merkwürdiger Weise aus. Jannik, der bis dahin ebenfalls ein tolles Spiel abgeliefert hatte, konnte ab dem Zeitpunkt verletzt nicht mehr weiterspielen, er wurde anschließend sogar im Krankenhaus behandelt und muss nun längere Zeit pausieren. Auf diesem Wege „Gute Besserung“! Die Abwehr mit Maxi und Mikael waren in der Folgezeit auf der Hut und Julian spitzelte den Angreifern so manchen Ball vor den Füßen weg. Zum Schluss ergaben sich noch zwei Konterchancen: In der 32. Minute konnte der Torwart des Gegners noch das 1:3 verhindern, aber in der letzten Spielminute gelang nach tollem Zuspiel von Julie dem „Mo.“ R. das verdiente Tor! In der Nachspielzeit ging es am Spielfeldrand noch mal richtig zur Sache, aber das gehört nicht hierher…

Knapper 2:1 (1:0) Sieg der C-Jugend in Waldau

Am Samstag, 07.04. war das erste Punktspiel für die Rückrunde bei der JSG Waldau/Vollmarshausen II um 14:10 an der Nürnberger Str. terminiert. Unsere Stamm-Mannschaft hatte sich sogar mit ein paar D-Jugendlichen verstärkt, die sehr engagiert auftraten.

Folgende Spieler waren aufgestellt: Lars (1), Julian (2), „Abu“ (3), Nico (4), Max (5), Ammar (6), Leandro (7), Jannik (8), Pia (9), Julie (10), Gil (11), Mikael (12), „Mo“ R. (13), Jonas (14) und Kevin (15).

Nachdem die JSG druckvoll anfing (2. Minute Schuss knapp über das Tor), tat sich lange Zeit vor den Toren nicht viel: Das Meiste spielte sich zu der Zeit im Mittelfeld ab. Teilweise gab es Vollversammlungen in einer der Hälften. Erst in der 21. Minute tastete sich Mo R. mit einem Fernschuss an das gegnerische Tor heran. Nach einer Ecke kam Ammar Mitten im Strafraum an den Ball und hämmerte ihn unter die Latte: 1:0 für den Spielverein (30.)! Daraufhin wurde das Spiel etwas lebhafter: Pia und Julie wirbelten die gegnerische Abwehr ordentlich durcheinander und unsere Stürmer und Mittelfeldspieler (Abu, Leandro und Julian) halfen oftmals in unserer Abwehr aus. Maxi und Mikael hielten den zahlreichen Angriffen tapfer Stand. Knapp war es in der Nachspielzeit der 1. Hälfte: Einen wuchtigen Kopfball der Waldauer hielt Lars kurz vor der Linie.

Die zweite Hälfte begann mit einem Paukenschlag: Elfmeter für die JSG! Der Stürmer stürzte plötzlich im Strafraum - einen Meter vom Abwehrspieler entfernt! Das Wort der völligen Fehlentscheidung kursierte… Also 39. Minute: 1:1. Jetzt wurde das Spiel richtig spannend und es gab auf beiden Seiten zahlreiche gute Chancen das Spiel zu entscheiden. Aber heute waren alle auf ihrem Posten: Gil und Nico störten früh die Angriffsbemühungen des Gegners und alle (!) haben ein großes Laufpensum abgeleistet. In der 59. Minute bediente Mo R. dann Jannik im Strafraum, der aus kurzer Distanz verwandelte: 2:1. Ein toller Arbeitssieg!

DMC Firewall is a Joomla Security extension!