C-Junioren: Wichtiger 3:1 (2:0)-Auswärtssieg beim Kasseler SV

Erstellt: 11. Mai 2018
Geschrieben von Dirk Henning

Am Vatertag um 18:30 stieg das Spiel unserer Mädels & Jungs beim Kasseler SV auf der Buchenaukampfbahn. Dank der Schauer am frühen Nachmittag hatte es etwas abgekühlt, so dass angenehmes Spielwetter herrschte. Da der Kasseler SV zeitgleich eine Vatertagsparty veranstaltete, hatten wir somit automatisch ca. 60 Zuschauer – und gute Stimmung!

Aufgestellt waren: Lars (Tor), Julian, Mikael, Gabriel, Maxi, Ammar, Leandro, Jannik, Julie, Pia, Mohammed R., Marc, Mohammed A. und Xhafer.

Zu Beginn hatte der Kasseler SV mehr vom Spiel und es gab viel „Klein-Klein“ in der eigenen Hälfte. Unser erster Vorstoß in der 8. Minute war noch im Abseits gelandet. Nachdem in der 10. Minute Lars einen harten Fernschuss halten konnte, spielten wir drei Minuten später einen herrlichen Konter aus: „Mo“ R. legte uneigennützig auf Pia auf, die zum 0:1 verwandelte. Nach 25 Minuten hatte wieder Pia die große Chance, als sie versuchte mit einem Lupfer den gegnerischen Torwart zu überspielen. Doch leider fehlten zum Torerfolg nur wenige Zentimeter. 32. Minute: Gabriel gelang ein herrlicher direkter Freistoßtreffer ins obere rechte Eck aus 20 Metern. Sehenswert! Insgesamt bekamen wir in diesem Spiel oft die sogenannten „zweiten Bälle“: Das war der Verdienst einer geschlossenen Mannschaftsleistung, bei der diesmal der Gegner permanent beschäftigt und unter Druck gesetzt wurde. Halbzeit!

Nach der Pause waren in den ersten 5 Minuten kaum Torraumszenen zu verzeichnen. Plötzlich, in der 43. Minute, gab es einen zweifelhaften Elfmeter gegen uns: Nur noch 1:2. Es wurde spannend, weil nun auch der Kasseler SV ordentlich Druck machte. 5 Minuten später wurde Jannik im gegnerischen Strafraum schwer gefoult. Hier blieb der fällige Elfmeterpfiff aber merkwürdiger Weise aus. Jannik, der bis dahin ebenfalls ein tolles Spiel abgeliefert hatte, konnte ab dem Zeitpunkt verletzt nicht mehr weiterspielen, er wurde anschließend sogar im Krankenhaus behandelt und muss nun längere Zeit pausieren. Auf diesem Wege „Gute Besserung“! Die Abwehr mit Maxi und Mikael waren in der Folgezeit auf der Hut und Julian spitzelte den Angreifern so manchen Ball vor den Füßen weg. Zum Schluss ergaben sich noch zwei Konterchancen: In der 32. Minute konnte der Torwart des Gegners noch das 1:3 verhindern, aber in der letzten Spielminute gelang nach tollem Zuspiel von Julie dem „Mo.“ R. das verdiente Tor! In der Nachspielzeit ging es am Spielfeldrand noch mal richtig zur Sache, aber das gehört nicht hierher…

DMC Firewall is a Joomla Security extension!